Header Image

Verträglichkeit

Verträglichkeit

N-Acetylcystein ist seit über 40 Jahren als Schleimlöser bekannt. Es ist der bislang best untersuchte Wirkstoff für die Schleimlösung. Hunderte von Studien wurden damit durchgeführt und haben gezeigt, dass es schleimlösend wirkt. N-Acetylcystein wird ausserdem sehr gut vertragen weil es grundsätzlich ein körpereigener Stoff ist (das Cystein). Kontraindiziert ist N-Acetylcystein einzig bei Patienten mit einem aktiven peptischen Ulkus. Falls eine Antibiotika-Therapie gleichzeitig angeordnet wird, sollte, um eine Interaktion zwischen dem Antibiotikum und dem N-Acetylcystein zu verhindern, ein Zeitintervall zwischen den oralen Einnahmen von zirka zwei Stunden eingehalten werden.