Header Image

Rhinogen

Rhinogen

  • Die Nasencreme mit Hyaluronsäure.
  • Reduziert die Krustenbildung.
  • Verbessert die Nasenatmung.
  • Schützt vor Austrocknung.

Rhinogen ist die einzige Nasencreme mit Hyaluronsäure. Sie wird bei trockener Nasenschleimhaut oder nach Nasenoperationen angewendet. Durch die Wirkung der Hyaluronsäure heilen die Wunden in der Nase schneller und ohne grosse Krustenbildung ab. Die Creme kann mehrmals täglich appliziert werden. Rhinogen ist ein Medikament, wodurch es keinerlei Duftstoffe enthält, die Allergien auslösen können.

Feuchtigkeitszufuhr bei trockenen Nasenschleimhäuten
trockene Nasenschleimhäute

Indikationen und Anwendung

Rhinogen wird zur Feuchtigkeitszufuhr bei trockenen Nasenschleimhäuten (trockener Rhinitis) verwendet. Auch nach postoperativen Wunden, zum Beispiel nach einem Eingriff an der Nasenscheidewand, kann Rhinogen eingesetzt werden. Rhinogen kann mehrmals (3–4 mal) pro Tag angewendet werden. Jedes Mal eine kleine Menge Creme in beide Nasenöffnungen geben und die Nasenflügel leicht massieren, sodass sich die Creme auf der Nasenschleimhaut verteilt.

Die Hyaluronsäure

Die Hyaluronsäure ist ein natürlich in Haut und Schleimhäuten vorkommendes Molekül und zeichnet sich durch ihre ausgeprägte Wasserbindungsfähigkeit aus. Neben dieser rein physikalischen Eigenschaft, spielt die Hyaluronsäure eine wichtige Rolle in allen Wundheilungsphasen. Mit dem Zusatz von Hyaluronsäure heilen Wunden deshalb schneller ab.

Hyaluronsäure

Wo erhalte ich Rhinogen?

Aliamare ist in jeder Apotheke rezeptfrei erhältlich.